Reisebericht-USA-Florida –Marco Island


Shoppen in der Umgebung

Wir haben im letzten Teil geendet mit…

man stelle sich vor was an diesem Tag im ganzen Land verballert wurde. Da wären doch 10 Paar gute Schuhe locker mit dabei und immer noch sogenannte Peanuts gewesen…manno eh. Naja, dann habe ich eben in die eigene Tasche gegriffen und mich in die attraktivste Shoppingmall dieser Gegend eingebracht. So eine Art Pflichtprogramm für mein Fifty-Seelchen….

 

Obwohl eigentlich muss man nicht so weit fahren, um schön einzukaufen.

In Marco Island fängt es an, denn dort gibt es viele nette Geschäfte (aber keine vernünftigen Schuhgeschäfte)  und es geht weiter kurz vor der Kreuzung zum Highway  US 41 mit dem Prime Outlets Stores Naples und einem riesigen Wal Mart.

Auf dem sogenannten Tamiami Trail Richtung Naples Zentrum und Fort Myers können jede Menge größere Malls bzw. Outlets besucht werden, so dass einem die Luft oder das Geld ausgeht. 😉

 

Dennoch mein Herz schlägt höher, wenn es ins Einkaufsdorf geht.

Dieses Einkaufsdorf heißt Miromar Outlets

täglich geöffnet von 10 bis 21 Uhr,

sonntags „nur“ von 11 bis 18 Uhr.

Es liegt direkt an der Autobahnabfahrt 123 der I 75 zwischen Naples und Fort Myers und ist zu Recht 12 Jahre in Folge Südwest Floridas bestes Outlet.

 

Über 150 Geschäfte und Restaurants mit einer wunderschönen Lauf Zone und Plätzen mit gestalteten Springbrunnen und Kois und Ducks im Becken.

Aber seht selbst:

Allein 30 Läden sind für Schuhe. Natürlich nicht alles Hihgheels. Das ist der einzige Nachteil. *lach*. Mit Ausdauer, Geduld und Spucke sind immer einige Paare drin und unglaublich preiswert bei  guter Qualität.

Im Levi´s Outlet Store gibt’s Jeans ohne Ende und garantiert 50% günstiger als in Deutschland

Viele bekannte Designer  und Labels sind hier zu finden, wie Saks Fifth Avenue, Adidas,  Ann Taylor , Banana Republic, BCBGMAXAZRIA, Calvin Klein, Disney´s Charakter Warehouse, Escada, Esprit GAP, GUESS, Lacoste, Nautica, Nike, Puma, Polo Ralph Lauren, Timberland, Tommy Hilfiger, Van Heusen und anderen 40 Klamottenläden.

Für Schuhe sind es immerhin 30 Marken!!

Hier findest du wirklich eine tolle Auswahl, das Einkaufen macht durch das nette Ambiente richtig Spaß. Nicht nur für uns Frauen gibt es tolle Sachen zu kaufen, auch die Männer kommen voll auf ihre Kosten. Sollten sie dennoch nicht der Einkaufs-Abenteurer sein, gibt es genug Möglichkeiten, irgendwo einen Kaffee zu trinken, etwas Nettes zu speisen, die Preise sind moderat.

Und für danach:

Natürlich gibt es auch vier sehr saubere Pipistationen und diese wie oft in USA üblich „kostenlos“.

Hier mal zwei Beispiele, an denen ich nicht vorbei konnte:

Bei Wilsons Leather bin ich als erstes fündig geworden und habe mir dort einen schwarzen Lederrucksack gekauft, zeitlos aus ganz tollem weichen Leder und vielen Fächern mit Reißverschlüssen, damit Frau ihren gesamten Hausstand unterbringen kann, erstanden für 32 $ und im selben Geschäft noch ein paar schwarze Flip Flops aus Leder für schmale 14,99 $. Das war ja dann schon einmal ein guter Schnäppchenstart, der mein Herz höher schlagen ließ.

 

Bei Rack Room Shoes bin ich wieder fündig geworden. Dort werden immer u. a. Einzel-Designerstücke verkauft.

Ich habe mir ein Paar offene High Heels gegönnt 10 cm  für sage und schreibe  17,99 $. Als ich an der Kasse bezahlen wollte, fragte mich die nette Verkäuferin, ob ich nicht noch ein weiteres Paar Schuhe kaufen möchte, diese dann aber nur für den halben Preis, sie hätten gerade eine Aktion.

Na gut, dann also die gleichen noch einmal in schwarz, ich konnte mich eh nicht entscheiden, ob schwarz oder silber ;-), wie wir Frauen eben manchmal so sind.

Ich mag hier gar nicht alles aufzählen, was ich noch gekauft habe, nur so viel dazu: Dessous gibt es wirklich total schönes Zeugs und so viel preiswerter als bei uns *psst*. Die Einzelheiten gehören jetzt aber nicht hierher gelle?

 

Deshalb, wenn ich euch einen Tipp geben darf, solltet ihr wie ich auch gerne einkaufen im Ausland und nicht Business-Class fliegen, denkt daran, dass lediglich 20 Kilo ohne Mehraufschlag im Flieger transportiert werden dürfen und auch das Handgepäck mittlerweile nicht 5 Kilo überschreiten darf, also bei Air Berlin zum Beispiel.

 

Hier geht es weiter: Marco Island nach New Orleans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.