Reisebericht-Flugerlebnis USA Ost mit Mauiva Aircruise|7


Mauiva –  Aircruise Pennsylvania

Hier mal die andere Art Reisebericht.

5:30 Aufstehen,

  • 6:30 Frühstück mit dem Eindruck halb Japan ist unterwegs,
  • 7:15 Abfahrt und Niagarafälle von hinten mit Blick nach Kanada. Wunderschöner Regenbogen über den ganzen Horizont,
  • 10:30 Flug mit ca.1 Stunde Verspätung ab Privatbereich des im Bau befindlichen Niagara Falls International Airport nach Harrisburg,
  • 11:30 Ankunft in Hersey´s Schokoladenwelt, Schokoladenherstellung mit eigens ausgewähltem Design in zünftiger Lebensmittelschutzkluft,
  • 13:00 Mittagspause bei Hershey,
  • 14:30 Farmlandtour in Lancaster County mit Aufenthalten im Land der Amish in Bird-in-Hand,
  • 16:30 Museum über Lebensweise der Amish, Geschichtspräsentation im FX Theater, das wie eine Scheune wirkte, mit Screening Of “Jacob´s Choice” eine Kolportage aus überraschenden Filmen und Effekten.
  • 19:00 Essen nach Art der Amish. Geflügel, aber sehr lecker, Schwäbische Mehltaschen mit Geflügel und Brühe, sehr schmackhafte Würstchen. Abgesehen von ihrer Lebensweise, lecker Essen können die.
  • 21:00 Ankunft in Lancaster im Hotel DoubleTree, gehört zur Hilton-Gruppe. Gepäck ist schon auf dem Zimmer gewesen. Nun sitze ich vollgefressen am PC, da das Wlan perfekt und ohne Zusatzkosten auf dem Zimmer funktioniert und ich mit der Heimat meinen Reisebericht skypen kann.

 

Kurz zu Herrn Milton S. Hershey, dem Gründer dieser Stadt im Jahr 1894. Er ließ für seine Arbeiter neben seinem Werk für die Herstellung von Schokolade eine Siedlung bauen ließ, die auch Chocolatetown genannt wird. Heute ist die Hershey Company eine der weltgrößten Schokoladenhersteller. Die Amis, die in der Nachkriegszeit Hilfe leisteten, haben bei den Kindern damals Hershey Sirup und Schokolade bekannt gemacht. Das bei uns bekannteste Hersheyprodukt ist KitKat. Wie oft in amerikanischen Städten ist Hershey der Sponsor für wichtige Einrichtungen der Stadt, wie z.B. das Stadion und der Vergnügungspark.

Mauiva Aircruise – Die Amish

sind ja nun ein ganz besonderes Völkchen und leben hier in Bird in Hand und über die USA und Kanada verteilt.

Sie sind die strengere Glaubensgemeinschaft gegenüber den auch hier lebenden Mennoniten. Sie stammen überwiegend von Südwestdeutschen oder Deutschschweizern ab und sprechen untereinander meist Pennsylvania-deutsch, das noch in der Schule gelehrt wird. Es erweckte den Eindruck, dass sie das einfache Landleben aus dem 18. Jahrhundert nicht ganz in die heutige Zeit transportieren können. Aber sie erhalten sich sehr viel.

Von wegen Fernsehen und Radio, ist gestrichen. Telefon wird nur außerhalb des Wohnbereiches toleriert.
In so einer Art von Toilettenhäuschen muss das Telefon sein Leben fristen.  Die Kleiderordnung ist äußerst spartanisch und markant durch die Häubchen der Frauen und die breitkrempigen Hüte der Männer, Strohhut für die Arbeit und schwarzer am Sonntag.

Ein Museum zeigt die typischen Wohnräume ohne elektrischen Strom. Motoren und Beleuchtung werden mit Gas betrieben.
Die typischen Pferdekutschen mit ihrem kastenförmigen Aufbau fahren tatsächlich hier herum. So ein Teil kostet immerhin 8000$. Dafür müssen die ganz schön sparen. Andererseits wissen sie schon, dass sie eine Touristenattraktion sind und vermarkten sich auch entsprechend, damit der „Wagen“ rausspringt, dort das Dachwägle oder Buggy genannt. Damit ist für 17$ für ca. 1 Stunde eine Farm Tour zu machen mit Aufenthalten, wo das reale Leben der Amish abläuft, Geschäften mit vielen handgemachten Textilien und Lebensmitteln. In der Prospektwerbung sind sie reichlich zu finden. Zu guter Letzt werden Liebesromane geschrieben z.B. von Linda Byler, (Amazon) die selbst eine aktive Amish ist. Da gibt sicher einen engen Zusammenhang zur Lebensart, denn junge Leute ab 16 Jahre dürfen aus dem System ausbrechen und sich an den normalen Lebensweisen versuchen, also Auto fahren, Alkohol trinken, Internet nutzen, Tanzen gehen. Was eben so junge Leute üblicherweise anstellen. Angeblich gehen 95% dieser „Rumspringa“ wieder in ihr gewohntes Leben zurück. Unser Eindruck ist sicher richtig, dass diese Leute voll in der amerikanischen Gesellschaft integriert sind und geschäftstüchtig sind sie sowieso.

 

 

Hier geht es weiter nach Mauiva Aircruise Harrisburg (Pennsylvania) und Washington DC

 

und hier kannst du die Reise mit Mauiva Aircruise buchen 

„Weltweit-USA-Flugreisen-Eastern Jetsetter“