Facebook Dating

Dating–Frauen-Partnersuche|Dating live


Dating  live – traut euch, es funktioniert!

Hallo ihr Wildentschlossenen,

ihr habt bis hierhin gelesen und wartet gespannt auf die letzte Folge? Nun, hier ist sie. Kaum zu glauben, dass es doch 16 Folgen geworden sind. Als Fifty mich am Anfang gefragt hat, ob ich einen Blog zum Thema Dating für sie schreiben wolle, dachte ich, so 8 bis 10 Posts sollten schon machbar sein. Doch wie so häufig reichte beim Schreiben der Platz nicht immer aus. Aber ich will euch nicht länger auf die Folter spannen.

Wo trifft man Frauen ohne störende Konkurrenz?

Egal wo ihr euch umschaut,  am Arbeitsplatz, in Kontaktbörsen, auf Partys oder in der Bar, ihr seid immer von Konkurrenz umlagert. Wäre es nicht toll, wenn es einen Ort gäbe, an dem ihr die  lästigen Mitbewerber los seid, nur auf euch selbst gestellt auf die Jagd gehen könnt? Was soll ich euch sagen, es gibt ihn, ihr müsst nur mal ein wenig querdenken und ein Mindestmaß an Mut aufbringen. Und wo ist jetzt dieser Ort? Na überall, in Fußgängerzonen, Einkaufszentren, Supermärkten, Buchhandlungen, überall dort wo Frauen alleine hingehen, es gibt also Tausende davon. Wenn ihr sie dort ansprecht, ist zumindest der Überraschungseffekt schon mal auf eurer Seite. Es ist eine Situation, in der die Dame nicht erwartet angesprochen zu werden.

Das wirft natürlich gleich die nächste Frage auf. Wie spreche ich eine wildfremde Frau an, ohne dass sie gleich Verdacht schöpft oder mir eine Abfuhr erteilt? Na dann versetzt euch mal in ihre Lage. Sie ist unterwegs, um ein paar Besorgungen zu machen oder sie hat Zeit und freut sich auf einen ausgiebigen Einkaufsbummel.  In welcher Stimmung ist sie? Klar doch, die Grundstimmung ist positiv und offen. Wenn jemand wirklich gehetzt durch den Laden rennt, bekommt ihr das mit. Dann braucht ihr es gar nicht erst zu versuchen.

Aber wir konzentrieren uns jetzt auf die Dame, die genüsslich Sachen anschaut und offenkundig nicht in Eile ist. Die Umgebung ist unverbindlich, sie erwartet nicht, von einem Mann angesprochen zu werden und sie ist eigentlich nicht auf einen Flirt vorbereitet. Jetzt kommt ihr. Frauen haben einen guten Riecher für solche Situationen, ihr müsst es also schon geschickt anstellen. Zuerst überlegen wir uns eine Story. Ihr seid in der Abteilung für Damenbekleidung eines besseren Kaufhauses oder in einer Boutique. Stellt euch vor, ihr müsst für eine imaginäre Verwandte (Cousine, Schwägerin, Schwester, Tochter, irgendetwas Harmloses halt) ein Geschenk besorgen und wisst so gar nicht, was im Moment gerade angesagt ist. Auf geht’s!

Frauen mögen Komplimente

„Entschuldigung, dass ich Sie anspreche, aber Sie sind sehr geschmackvoll gekleidet und können mir vielleicht weiterhelfen.“ Ganz wichtig, dass ihr euch immer erst entschuldigt, um sie nicht zu erschrecken. Zweitens der Grund, warum ihr sie ansprecht, hier gleich mit einem Kompliment verbunden. Welche Frau hört nicht gerne, dass sie gut angezogen ist und freut sich darüber, dass es auch Fremden auffällt? Und dann noch die Bitte, ihr braucht ihre Hilfe, begebt euch in ihre Hand. Wenn sie darauf nicht reagiert, vergesst es und versucht es irgendwo anders. In aller Regel wird sie sich aber darauf einlassen und euch fragen, wobei ihr Hilfe braucht.

Jetzt kommt die Story, Cousine kommt zu Besuch und hat Geburtstag, lange nicht gesehen, sportlich-eleganter Typ, ihr kennt euch nicht aus oder seid unsicher, blablabla, nicht zu lang bitte, in drei vier Sätzen sollte alles erklärt sein. Wenn sie aufgeschlossen ist wird sie euch jetzt Fragen stellen, vielleicht sogar spontan etwas vorschlagen. Eure Aufgabe besteht jetzt darin, das Gespräch am Laufen zu halten. Dabei solltet ihr ein paar Grundregeln beachten, seid aber weitgehend frei, Hauptsache die Unterhaltung läuft weiter.

Professionelle Coachs nehmen einen Haufen Kohle, um euch in NLP-Methoden zu unterrichten, die ihr in solchen Gesprächen anwenden könnt und verkaufen dieses Vorgehen auch gern als ihre eigene Idee. Ich kann euch nur sagen, das hat schon vor 30 Jahren funktioniert als ich nicht mal wusste was NLP ist. Ihr braucht lediglich ein wenig Gespür dafür, auf welche Themen die Dame anspringt, ihr dürft sie nicht überrollen und solltet auch mal ungewöhnliche Wendungen einbauen.

Überrascht sie, seid humorvoll und gebt ihr stets das Gefühl, dass sie die Situation beherrscht. Am Ende der Unterhaltung steht ein Dankeschön für die Beratung und das nette Gespräch und dann im Gehen ein Columbo-mäßiges: „Ach übrigens…“.  „Eigentlich könnten wir doch noch schnell einen Kaffee zusammen trinken. Ihre Meinung zu (wasauchimmer) fand ich sehr interessant und würde gerne mehr dazu erfahren.“ Natürlich muss das in eurer Sprache, mit euren Worten passieren und plausibel klingen. Aber da vertraue ich auf euch, ihr schafft das schon.

Das war natürlich nur ein Beispiel. Es funktioniert genauso im Supermarkt. Entschuldigung, dass ich Sie anspreche, aber Sie haben sehr interessante Sachen im Einkaufswagen und können mir vielleicht weiterhelfen.“ Dann kommt halt jemand zum Essen zu Besuch und ihr wollt was kochen, seid aber uninspiriert. Ihr versteht was ich meine? Seid kreativ und traut euch was.

So meine Lieben, dann wünsche ich euch alles Gute für die Zukunft und hoffe, dass mein Blog euch geholfen hat, mache Dinge anders zu sehen, euch zu inspirieren, die Angst zu nehmen, euch neue Perspektiven zu öffnen oder wenigstens ab und zu mal zu lachen.

Macht’s gut!
Mr. Wrong

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.