Reisebericht Istanbul

Von Lygos nach Istanbul ?


Die Anreise

Es wäre doch reizvoll, so einfach zwischen Europa und Asien zu pendeln ohne viel Zeit- und Kostenaufwand. Wo kann man das tun?  In Russland und der Türkei. Russland käme einer Weltreise gleich, da man sich zwischen Ural, dem Gebirge und dem Fluss, dem Kaspischen Meer, der Manytschniederung und dem  Schwarzes Meer  entscheiden müsste. Fast jeder  weiß, dass Istanbul,  früher Konstantinopel und noch früher Byzanz und viel früher Lygos, auf die einfachste Art und Weise gewährleistet zwischen den Kontinenten zu reisen.

Istanbul ist eine geteilte Stadt ohne Mauer und natürlich die heimliche Hauptstadt der Türkei. Hier steppt der Bär, wie der Berliner sagt.  Nun sei es verraten: Ankara ist natürlich die Hauptstadt. Frag mal einen Istanbuler nach Ankara: „Ja, ja, die können Angoraziegen züchten ;-)“

Reisebericht IstanbulDie Türkisch Airlines hat einen sehr guten Ruf. Also war auch der Anflug zum Flughafen Atatürk Havalimani gewährleistet. Denn mit den Billigfliegern landet man am Flughafen Sabiha – Gökcen und ist schon im tiefen anatolischen Asien und wesentlich weiter weg vom Zentrum Istanbuls.

Allen Hinweisen zum Trotz ein Taxi zu benutzen, sind die öffentlichen Verkehrsmittel touristisch viel attraktiver. Die Umwelt wird viel besser wahrgenommen und das zu einem lächerlichen Preis.

Also ab in die Metro M1 bis Zeytinburnu und umgestiegen in die Tram T1 und bis zur Station Beyazit-Platz(meydanı ).

 

Und schon kann man die älteste Sultan-Moschee der Stadt sehen.  Man befindet sich hier auf der historischen Halbinsel mit allen bedeutenden Reichtümern dieser Stadt.

Ganz in der Nähe ist auch der „Große Basar“. Aber erst einmal ging es zu Fuß bergab und nur für Freizeitschuhe (die ich mal üblicherweise wieder nicht trug, sondern meine geliebten High Heels *lach*) geeignetes Geläuf die Tiyatro Caddesi hinunter.

Unterkunft

Das kleine hübsch renovierte Hotel hieß einst Adonis Palace in Kumkapi und nunmehr seit 2009 Best Western Amber Hotel

. Adresse: Cifte Gelinler Cad 3 Kumkapi
. 2009 wurde es general überholt und renoviert und hat dadurch eine enorme Aufwertung erfahren. Unser Zimmer war geräumig, mit einem King Size Bett ausgestattet. Hoch zu loben ist die hochwertige hohe, bequeme Matratze, die für einen erholsamen Schlaf sorgt – das kann man leider nicht von jedem Hotel behaupten.

Im Einzelnen stellt sich das so dar:

 

  • Klimaanlage
  • Individuelle Klimaregelung
  • Direktwahltelefon
  • Fernsteuerung für Beleuchtung/Vorhänge
  • Minibar
  • Kaffee-/Teekocher
  • Kostenloses Mineralwasser
  • Pay-TV
  • Weckanrufe
  • Tägliche Zimmerreinigung
  • Hochwertiges Bad (nur Dusche) mit exclusiven  Toilettenartikeln
  • Bademäntel
  • Haartrockner
  • Kosmetikspiegel
  • Nähzeug
  • Hausschuhe
  • Elektronischer Check-out
  • Satellitenfernsehen
  • Bügeleisen/Bügelbrett
  • Schreibtisch
  • Fenster können geöffnet werden
  • Radiowecker
  • Kostenloses WLAN-Internet
  • Kostenlose Highspeed-Internetverbindung (über Kabel)
  • Zimmersafe in Laptopgröße
  • Verdunkelungsvorhänge
  • Daunendecke
  • Daunenbettdecke
  • LCD-Fernseher
  • Stadtblick
  • Meerblick
  • Blick auf den Innenhof

Reisebericht IstanbulWer Wert auf eine gute Aussicht legt, sollte darauf achten, dass er nicht so wie wir den Blick auf die gegenüber liegende Straßenseite  erwischt 😉

Denn gegenüber offenbarten sich schon die teilweise üblen Arbeits- und Lebensbedingungen in maroder Bausubstanz.

Die Hotel-Mitarbeiter sind sehr freundlich und hilfreich und extrem bemüht, den Aufenthalt so angenehm wie nur möglich zu gestalten.

Dieses Hotel  war natürlich ein guter Ausgangspunkt die Glanzpunkte von Istanbul in Sultan-Ahmet zu Fuß zu erreichen.

Gesagt – getan.

Hotel in Istanbul buchen

Hier Hier findest du ein günstiges Hotel in Istanbul.


In Teil 2 meines Istanbul-Reiseberichtes laufen wir los und schauen uns die Sehenswürdigkeiten dieser wunderschönen Stadt an.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.